BIRTH CONTROL – Here And Now Tour 2019 + special guests THE HORST

05
/ Apr
Freitag
2019

BIRTH CONTROL – Here And Now Tour 2019 + special guests THE HORST

Uhrzeit
20:00 Uhr
Preis
VVK € 20,00 zzgl. Geb.
Einlass
19:00

46 Jahre nach ihrem ersten Album, 44 Jahre nach der Veröffentlichung des “Über-Hits” Gammaray (LP Hoodoo Man) und 13 Jahre nach dem letzten Studioalbum veröffentlichten BIRTH CONTROL, einer der in den 1970iger-1980iger Jahren, national wie international, wohl erfolgreichsten deutschen Prog-Rockbands, im März 2016 ein neues Studioalbum. Mit „Here and Now“ liefern Birth Control 11 neue Kompositionen, die noch mit dem 2014 verstorbenen Bandleader Bernd “Nossi” Noske aufgenommen wurden. Seit April 2018 ist das Album “Here and Now” auch als Doppel-Vinyl erhältlich, mit Bonus-Live-Tracks vom letzten Konzert mit Bernd Noske.

Seit Anfang 2016 ist BIRTH CONTROL mit neuem Line Up wieder erfolgreich auf Tour. Zur Besetzung der letzten Jahre mit Sascha Kühn (keyboards), Hannes Vesper (bass) und Martin Ettrich (guitar) konnten mit Peter Föller (lead-vocals) und Manni von Bohr (drums) gleich zwei alte BC-Mitglieder der 1970er/1980er Jahre Birth Control Besetzung für das neue Line Up gewonnen werden. Meist ausverkaufte Clubs und Festivalauftritte in den letzten 2 Jahren zeigen, daß BIRTH CONTROL auch in der aktuellen Besetzung „nichts an Strahlkraft verloren hat“. ( Zitat: ROCKS Magazin Febr..2018)

Im Nov.2018 ist die neue Live-DvD /CD erschienen, (rec. Live in der Harmonie in Bonn im April 2018) Ein neues Studioalbum ist in Arbeit.

Es war Mitte der 80er Jahre, als gemeinsame Musikliebe die drei Schulfreunde Bernward Tuchmann (Schlagzeug), Matthias van Wüllen (Gitarre) und Jörg Hackelbörger (aka Huck L. Burger, Gesang & Gitarre) in Münster zusammenbrachte. Ihre persönliche Vorstellung, wie ordentliche, unverwechselbare Popmusik zu klingen habe, führte zur Gründung von THE HORST. Mit Jürgen Diehle am Bass war die „ewige Band“ komplett.

Mehrere Homerecordings und erste Auftritte u.a. im legendären GLEIS 22 später folgten auf Tuchmanns eigenem Label Krautpleaser Records die ersten CD-Veröffentlichungen „The Worst“ (1993) und „Blues Boheme“ (1995). Zuerst noch englischsprachig, schwenkte die Band im Zuge ihrer Entwicklung auf deutsche Texte um, erstmalig auf der 98er-EP „Klopper“ und dann auf den Alben „Volumen“ und „Tofte“ (Skycap/Rough Trade).

Während man textlich nonchalant-sarkastisch und mit reichlich Wortwitz unterwegs ist, fühlt man sich musikalisch der angloamerikanischen Tradition verbunden und wird u.a. von den Beatles, NRBQ, Steely Dan, Todd Rundgren, Elvis Costello, Joe jackson, Squeeze, Prefab Sprout, The Posies beeinflusst.

http://www.birth-control.de/
https://www.facebook.com/thehorstband

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen